Freiwilligendienste im Sport

Die Freiwilligendienste im Sport sind als Bildungs- und Orientierungsjahr zu verstehen, die das Ziel verfolgen, die Bereitschaft insbesondere junger Menschen für ein freiwilliges gesellschaftliches Engagement und die Übernahme von Verantwortung zu fördern. Dabei vermitteln die Freiwilligendienste wertvolle  Einblicke in ein Berufsfeld, in dem die TeilnehmerInnen erste oder weitere berufliche Erfahrung sammeln können. Gleichzeitig engagieren sie sich freiwillig und erfahren dadurch Selbstwirksamkeit. Als Einsatzstellen im Sport kommen Vereine, Verbände und Sporteinrichtungen in Frage, die regelmäßig Spiel-, Sport- und Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche organisieren und sonstige Betreuungsdienste für diese Zielgruppe anbieten.

Zum Kontaktformular für Anfragen zum Bundesfreiwilligendienst und Freiwilligen Sozialen Jahr geht es hier



  • FSJ im Sport

    Junge Menschen wollen sich engagieren und etwas bewegen! Das FSJ im Sport bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 15 bis zu 27 Jahren eine gute Chance für freiwilliges gesellschaftliches Engagement und die Übernahme von Verantwortung. Entdecke das Bildungs- und Orientierungsjahr - FSJ im Sport

    weiterlesen
  • BFD im Sport

    Der BFD im Sport bietet Jugendlichen, jungen Erwachsenen und auch Erwachsenen jeden Alters die Möglichkeit sich über einen Freiwilligendienst im Sport zu engagieren. Ab dem 27. Lebensjahr haben Freiwilligendienstleistende im BFD sogar die Möglichkeit sich in Teilzeit zu engagieren. Männer und Frauen jeden Alters nach Erfüllung der Vollzeitschulpflicht können sich für 6 bis 18 Monate engagieren.

    weiterlesen
  • BFD mit Flüchtlingsbezug

    Seit dem 1. Dezember 2015 steht der Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug sowohl einheimischen Freiwilligen als auch Asylberechtigten und Asylbewerbern mit guter Bleibeperspektive offen. Flüchtlinge haben zudem die Möglichkeit, einen BFD auch in den regulären Bereichen abzuleisten.

    weiterlesen
  • BFD für Spitzensportler

    Auch als Spitzensportler/-in hat man die Möglichkeit einen BFD abzuleisten. Der BFD im Leistungssport ist eine sehr gute Möglichkeit zur beruflichen und persönlichen Orientierung, wobei sich die Athletinnen/Athleten gleichzeitig auf eine duale Karriere im Sport, Ausbildung und Beruf vorbereiten können.

    weiterlesen
  • IFD im Sport

    Erfahrungen machen, andere Menschen und Kulturen kennen lernen, Kompetenzen für die Zukunft erwerben und Spaß haben und die Gesellschaft aktiv mitgestalten. Junge Menschen zieht es nach ihrer schulischen Laufbahn immer mehr ins Ausland. Über verschiedene Formen können Jugendliche und junge Erwachsene auch im Sport einen internationalen Freiwilligendienst absolvieren.

    weiterlesen