Kinder- und Jugendarbeit im Sport beim 3. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit vom 20.-22. September 2021

22.07.2021

Die dsj stellt in den nächsten Wochen einzelne Workshops und Seminare des 3. Bundeskongress Kinder-  und Jugendarbeit mit besonderer Bedeutung für den Sport in ihrem Newsletter vor.
Am Montag, den 20. September 2021 findet von 17:00 - 18:30 Uhr die Session „Partizipation im Freiwilligendienst“ statt.

Die Dienstpflicht-Diskussion rückt die Bedeutung der Freiwilligendienste in das öffentliche Bewusstsein. Freiwilligendienste verstehen sich als Bildungs- und Lernorte, die den bundesweit fast einhunderttausend Freiwilligendienstleistenden vielfältige Möglichkeiten der Partizipation anbieten. In den Freiwilligendiensten im Sport, die hier beispielhaft betrachtet werden, bieten folgende Bausteine die Gelegenheit, den eigenen Dienst auszugestalten:

  • Projektarbeit, um besondere Veranstaltungen und Schwerpunktprojekte in der Einsatzstelle durchzuführen und dabei den Sportverein oder -verband mit eigenen Ideen zu bereichern
  • Sprecher*innensystem, um regional wie bundesweit zusammen mit anderen Freiwilligen über die politischen Rahmenbedingungen der Freiwilligendienste zu diskutieren und diese zu formen
  • Vernetzung mit Engagementmöglichkeiten der (Sport)Vereine und -Verbände, um nachhaltige Partizipation zu erleichtern.

Die Veranstaltung zeigt, wie das Zusammenspiel von Zuständigen der Einsatzstelle, den Bildungsreferent*innen beim Freiwilligendienst-Träger und einem Peer-to-Peer-Approach zur aktiven Mitgestaltung der Freiwilligendienste im Sport beiträgt und wie eine dauerhafte Einbindung in die Strukturen der Jugendarbeit im Sport gelingen kann.

„Freiwilligendienste sind für uns Ankerpunkte für junges Engagement und Partizipation. Nur gemeinsam mit den Freiwilligen können wir Seminare gestalten, aber auch den Grundstein für zukünftige Vereinsstrukturen legen, die die Interessen und Bedürfnisse junger Erwachsener aktiv miteinbeziehen“, sagt Dr. Jaana Eichhorn, Bundestutorin Freiwilligendienste im Sport, die den Workshop gemeinsam mit (ehemaligen) Freiwilligendienstleistenden/Sprecher*innen durchführen wird.

Das Programm des 3. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit (20. bis 22. September 2021) ist veröffentlicht und die Anmeldung ist bis zum 6. September möglich. Die Kinder- und Jugendarbeit im Sport ist vielseitig vertreten und ein Programm aus den etwa 120 Sessions steht bereit. Hinzu kommen in der nächsten Zeit noch rund 30 Vorträge und Talks. Der Kongress ist die zentrale, dreitätige Fachveranstaltung der Szene der Kinder- und Jugendarbeit. 
 

Zur News-Übersicht



Seite drucken