Start des neuen Freiwilligendienstjahres im Sport

Foto: LSB NRW/Andrea Bowinkelmann

26.08.2021

In diesen Tagen beenden die meisten Freiwilligendienstleistenden im Sport ihr Freiwilliges Soziales Jahr oder ihren Bundesfreiwilligendienst. Pandemiebedingt war es ein Freiwilligenjahr mit vielen Besonderheiten: Einsatzstellen gingen in den Lockdown, Sportangebote wurden online angeleitet, Seminare digital durchgeführt – oder aber mit außergewöhnlichen Hygienebestimmungen und ausreichend Sicherheitsabstand. Zum 1. September erfolgt nun die Staffelübergabe an den neuen Jahrgang.

Schon seit zwanzig Jahren ist der 1. September ein ganz besonderer Termin: Freiwilligendienstleistende im Sport beginnen ihren Einsatz in den Turnhallen und auf den Sportplätzen zwischen Saarbrücken und Görlitz. Insgesamt sind es, auf alle Einsatzgebiete verteilt, fast einhunderttausend meist junge Menschen, die in ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder in den Bundesfreiwilligendienst (BFD) starten. Fast 4.000 von ihnen beginnen ihren Freiwilligendienst im organisierten Sport und unterstützen Sportvereine und -verbände. Insbesondere die Jugendarbeit im Sport profitiert bundesweit von der Hilfe durch die Freiwilligen, die sich im Regelfall für ein ganzes Jahr in Vollzeit verpflichten. Gerade nach dem Lockdown und der Schließung von Sportvereinen und Schulen ist es wichtig, Kinder und Jugendliche wieder in Bewegung zu bringen.

Der neue Jahrgang ist zugleich der Jubiläumsjahrgang – vor genau zwanzig Jahren starteten vielerorts kleine Pilotgruppen in das Freiwillige Soziale Jahr im Sport, vor genau zehn Jahren kamen die Bundesfreiwilligendienste im Sport hinzu. Besondere Aktionen sollen diesen Jahrgang begleiten – ein großes Zukunftsforum der Freiwilligendienste im Sport ist für das Frühjahr 2022 geplant, für die Freiwilligendienstleistenden soll auf Social Media ein Wettbewerb ausgeschrieben werden. Gleichzeitig werden Freiwillige aus den Anfangszeiten über ihre Erfahrungen berichten. Für alle ehemaligen und aktuellen Freiwilligen gibt es aktuelle Informationen im neuen Newsletter der Freiwilligendienste im Sport, für den man sich im Mediencenter der dsj anmelden kann.
 

Zur News-Übersicht



Seite drucken