Erfahrungsbericht von Fabian Witt


Sprecher*innen Treffen Köln 2020; Foto: David Delp

Magst Du Dich kurz vorstellen? Wer bist Du und wo machst Du Deinen Freiwilligendienst?
Hallo, mein Name ist Fabian Witt und ich mache mein FSJ über den ASC Göttingen. Ich bin in der Einsatzstelle VfL Westercelle tätig, meinem Heimatverein.

Wie bist Du zu Deiner Stelle gekommen?
Ich spiele in meinem Verein mittlerweile fast 10 Jahre Tischtennis und habe dort auch schon parallel zu meiner Schulzeit Training gegeben. Irgendwann sprachen mich die anderen Trainer darauf an, ob ich nicht ein FSJ dort absolvieren möchte. So kam dann eins zum anderen.

Wieso hast Du Dich für einen Freiwilligendienst bei dieser Einsatzstelle entschieden?
Die Gelegenheit hat sich so ergeben. Ich wollte nach meinem Abitur noch nicht direkt studieren/eine Ausbildung antreten und der Verein hat mich gefragt ob ich nicht ein FSJ machen möchte. Da habe ich nicht nein gesagt.

Was sind Deine wichtigsten Aufgaben?
Meine Hauptaufgaben sind Jugendtraining geben und mich um den Punktspielbetrieb kümmern.

Was hast Du während der 25 Bildungstage gemacht? Hat es Dir gefallen?
Ich habe unter anderem meine C-Trainer Lizenz absolviert, an vielen Sprechertreffen teilgenommen und allgemein viel über das FSJ und andere Einsatzstellen gelernt.

Was hat Dir während des FWD besonders gut gefallen? Gab es beispielsweise ein besonderes Highlight?
Am besten fand ich das Bundessprechertreffen in Köln. So viele verschiedene FSJ'ler aus allen Bundesländern waren sonst noch nie vereint. Das war schon eine sehr interessante Erfahrung.

Hat Dich dieses Jahr persönlich weitergebracht?
Ja, ich persönlich habe deutlich mehr Einschätzungsvermögen über Planung und Verantwortung gelernt. Auch wenn die Aufgaben im FSJ unterschiedlich waren, kamen diese beiden Punkte meist immer darin vor.

Hast Du einen Tipp für Deinen Nachfolger oder Deine Nachfolgerin?
Man sollte das Jahr nicht unterschätzen und sich seiner Vor- und Nachteile seiner Einsatzstelle im Klaren sein.

Würdest Du Freund*innen einen Freiwilligendienst im Sport empfehlen?
Wenn sie sportaffin sind und den Umgang mit Menschen mögen oder einfach noch nicht ganz sicher über ihre Zukunft sind, dann auf jeden Fall.

Wie geht es jetzt bei Dir weiter?
Ich ziehe ab August nach Hannover und beginne dort an der Leibniz Universität mein Informatik Studium.



Seite drucken