Erfahrungsbericht von Maxi Dittrich


Foto: Maxi Dittrich

Magst Du Dich kurz vorstellen? Wer bist Du und wo machst Du Deinen Freiwilligendienst?
Hey, ich bin die Maxi. Bin 20 Jahre alt und mache ein FSJ im Sport beim Sportclub Riesa e.V. In der Abteilung Triathlon.

Wie bist Du zu Deiner Stelle gekommen?
Bin durch alte Triathlon Freunde aufs FSJ Sport gestoßen. Eigentlich war der Plan ein FSJ Pädagogik zu machen.

Wieso hast Du Dich für einen Freiwilligendienst bei dieser Einsatzstelle entschieden?
Ich habe mich für das FSJ Sport entschieden da man mehrere Möglichkeiten hat zur Weiterbildung was Lizenzen betrifft. Bei FSJ Pädagogik leider nicht der Fall. Der Sc Riesa ist ein großer Verein mit vielen Sparten, ich dachte ich könnte dort am meisten lernen, des Weiteren ist es mein alter Verein in dem ich jahrelang Sport getrieben habe.

Was sind Deine wichtigsten Aufgaben?
Triathlonabteilung Betreuung, Schwimmlernkurse, Sport ist Klasse Sportunterricht, Geschäftsstellen Aufgaben, ...

Was hast Du während der 25 Bildungstage gemacht? Hat es Dir gefallen?
Ich habe meine B-Lizenz erworben im Bereich Stütz und Bewegungssystem. (Rückenfit, Schwingstab, Blackroll, Theraband,...) Mega!

Was hat Dir während des FWD besonders gut gefallen? Gab es beispielsweise ein besonderes Highlight?
Die Seminarwochen waren immer ein Highlight.

Hat Dich dieses Jahr persönlich weitergebracht?
Ja man konnte sich persönlich gut weiterentwicklen.

Würdest Du Freund*innen einen Freiwilligendienst im Sport empfehlen?
Ja! Aufgrund der Weiterbildungsmöglichkeiten.

Wie geht es jetzt bei Dir weiter?
Ich werden anfangen im Oktober zu studieren- Lehramt. 



Seite drucken