Rückblick Online-Dialogreihe der dsj


Foto: dsj

Was versteht man unter einer Dialogreihe der dsj oder besser: Was ist eine Online-Dialogreihe?
Ganz klare Antwort: Eine Mischung aus Spaß, Abwechslung und der passenden Menge Produktivität!

Mein Name ist Vincent und ich bin einer der sechs Bundessprecher der Freiwilligendienste im Sport der BWSJ. Zuerst wusste ich nicht genau, was ich unter einer Online-Dialogreihe zu verstehen habe. Doch nach dem ersten Zusammensitzen war mir schnell klar: Ich bin hier total richtig!
Worauf ich mich beziehe? Zwischen dem 24. Februar und dem 30. April nahm ich an der Online-Dialogreihe der dsj mit dem Titel „Junges Engagement im Sport nachhaltig denken – Engagierte sprechen mit!“ teil. An verschiedenen Terminen trafen wir uns online und beschäftigten uns mit verschiedenen Themen und Inhalten.

Umgang mit digitalen Medien im Blick

Thematisch wurde uns bei dem ersten Meeting, welches wie die Übrigen über die Plattform Zoom stattfand, die Medienkompetenz nähergebracht. Genauer gesagt: der Umgang mit Instagram und wie wir die Plattform für Werbung besser nutzen können. Die daraus folgende Gruppenarbeit war eines der vielen Highlights. Bundeslandübergreifend hatten wir die Möglichkeit, einen Beitrag zu verfassen um die Reichweite der Instagram-Seite gezielt zu erhöhen. Doch der Austausch in der Gruppe war, was die Gruppenarbeit ausgemacht hat!
Im zweiten Medienblock „nachhaltiges Engagement“ befassten wir uns mit Fragen, wie wir freiwilliges Engagement nachhaltiger gestalten können und was für uns wichtig ist, damit wir uns selbst nachhaltig engagieren. Auch hier haben wir wieder eine Präsentation vorbereitet, die wir im Plenum präsentierten.

Fazit: Runde Sache!

Das Zusammensein und der Austausch untereinander gaben der Dialogreihe ihren besonderen Reiz. Die Zeit zwischen den Themenblöcken konnte dazu aktiv genutzt werden und gerade die „Activiser“ haben zusätzlich dazu beigetragen.
Fazit: Die Online-Dialogreihe ist definitiv eine angemessene Alternative für ein Treffen, das in anderen Zeiten in Präsenz stattgefunden hätte! Die richtige Mischung zwischen lustigen Momenten und produktiven Arbeitsphasen, in welchen man von Medienkompetenz bis zum nachhaltigen Engagement zu verschiedenen Themen interessante Informationen mitnehmen konnte gab dem Format einen runden Charakter.



Seite drucken