Bundesfreiwilligendienst im Spitzensport


Magazin echt vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben

Annika Elsen und Dominik Schroeder unterstützen mit ihrem Bundesfreiwilligendienst die Europäische Akademie des rheinland-pfälzischen Sports.
Ihre Aufgaben sind so vielfältig wie die Arbeit der Akademie.

Durch die Adern dieser beiden fließt purer Sport. Annika Elsen und Dominik Schroeder, beide 19 Jahre alt, lieben ihren Sport: Annika lebt fürs Rudern und Dominik brennt für seine Leidenschaft, König Fußball. Schon im Alter von drei Jahren war er als Spross einer Fußballerfamilie ganz selbstverständlich Mitglied im Ortsverein FSV Trier Tarforst e.V., heute unterstützt er dort gemeinsam mit seinem Vater die Jugendarbeit.
Und nachdem Annika vor Jahren ein paar Ruderer in Aktion gesehen hatte, wusste sie, was sie machen will. Mittlerweile hat das Rudern sie in den Spitzensport katapultiert. Sie führt ihren Zweier für den Trierer Ruderverein Treviris e.V. direkt in Richtung Weltklasse.

Artikel

Der Artikel stammt aus dem Magazin echt Ausgabe 02/2020 vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben.



Seite drucken